Joomla 3.1 Template by iPage Coupon

O Mosella

Kategorie: Detlef Fey Veröffentlicht: Freitag, 18. November 2022
Gedicht von Detlef Fey aus Gilzem

Ein Spasskegelverein aus einem Eifelort,
bekannt eben durch diesen Breitensport,
hatte ein Problem mit überfüllten Kassen,
sie konnten die Einnahmen nicht mehr fassen.

Eine teure Reise käme folglich in Frage,
zu entschärfen diese prekäre Lage,
nach Maring-Monzel, Mallorca des Nordens genannt,
für seinen köstlichen Rebensaft anerkannt.

Zunächst wurde eine Spritztour durch die Wingerten geboten,
um die Weinverträglichkeit der Passagiere auszuloten.
Ein Eimer, der sich unter dem Tisch befand,
als Rettungsboot des Planwagens weithin bekannt,
kullerte beladen einen Abhang hinab,
und landete auf der Rechnung, nicht zu knapp!

Nach opulentem Abendmahl mit reichlich Rieslingbegleitung,
ging‘s per Pedes zur Weinprobe, unter fachlicher Leitung,
Jahrgänge, Lage, alles schwirrte im Kopf,
wo war nur der erlösende, sanitäre Topf?

Ein Billiardtisch, der zufällig im Wege stand,
verursachte Reinigungskosten, aber dieses nur am Rand.
Auf dem Rückweg zum Quartier, man ging nicht allein,
mutierte der Kegel – zum Gesangverein.

Die einheimische Bevölkerung, sie war entsetzt,
so wurde die Nachtruhe aufs Gröbste verletzt.
Im Hotelzimmer das Klopapier heißbegehrt,
wenn Gutes immer wiederkehrt.

Im Morgengrauen die Kanalreinigung präsentiert einen Schrieb,
bezahlt wird vor Ort, nach Verursacherprinzip.
Wie grausam die Welt , das Aufsteh‘n tat schwer,
aber Hauptsache die Kasse, die war leer!

Detlef Fey trägt eines seiner Gedichte vor.

Zugriffe: 315
Wir nutzen lediglich einen systembedingten Session/Sitzungs Cookie auf unserer Website. Falls Sie das Cookie nicht akzeptieren stehen allerdings einige Funktionen nicht zur Verfügung. Sie können selbst entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen möchten.